Was sind Soultzer Hauben?

Soultzer Hauben

Die Rasse war um 1900 in dem elsässischen Ort Soultz unterm Wald aus blauen Pfaffentauben und Hessischen Kröpfern entstanden.
Eine gewichtige, robuste Taube mit einem Gewicht von 600 – 700 g und einer gut ausgebildeten Muschelhaube, die maßgeblich zu ihrer Namensgebung beitrug.

Anerkannt sind nur die Farbenschläge Blau ohne Binden, Blau mit schwarzen Binden und Blaugehämmert.

Fruchtbarkeit, Anspruchslosigkeit und Eleganz dieser behaubten Taube sind ihre Grundeigenschaften, wodurch sie einfach zu halten und auch für Anfänger geeignet ist.

Quelle: http://www.rgzv-doki.de/Soultzer%20Haube.htmlhttp://www.rgzv-doki.de/Soultzer%20Haube.html